Bestattungen / Friedhöfe

Leichenhalle

Allgemeines

Ruhefrist/ Nutzungsdauer

Die Ruhefrist beträgt sowohl bei Aschen, als auch Erdbeisetzungen grundsätzlich 30 Jahre. Bei der Erstbelegung einer Grabstätte wird die Nutzungsdauer genau wie bei der Ruhefrist für 30 Jahre vergeben. Bei vorhandenen Wahlgräbern wird die Nutzungsdauer entsprechend verlängert, damit die Ruhefrist für die nächsten 30 Jahre gewährleistet ist. Ausgenommen hiervon sind Kindergräber. Deren Ruhefrist bzw. Nutzungsdauer beträgt lediglich 25 Jahre.

Grabgestaltung

Grabstätten, die nicht pflegefrei sind, sind spätestens vier Monate nach der Belegung gärtnerisch zu gestalten und fortan zu pflegen. Hierbei sind der Gestaltungsfreiheit der Nutzungsberechtigten nur wenige Einschränkungen gesetzt. Zu beachten ist, dass nur Pflanzen genutzt werden dürfen, die die Anlagen außerhalb der Grabstätte, sowie benachbarte Gräber nicht beeinträchtigen. Diese dürfen eine Höhe von 1,5 m nicht überschreiten. Kunststoffe und sonstige nichtverrottbare Werkstoffe dürfen nicht verwendet werden. Der Einsatz von Pflanzenschutz- und Unkrautbekämpfungsmitteln jeder Art ist ebenfalls nicht gestattet. Vertrockneter Grabschmuck und abgebrannte Kerzen sind in den dafür vorgesehenen Behältnissen zu entsorgen.

Grabanfertigungsgebühren

Bei jeder Beisetzung werden zusätzlich zu den Bereitstellungsgebühren sog. Grabanfertigungsgebühren erhoben. Diese beziehen sich auf die Öffnung bzw. das Verschließen des Grabes. Bei einer Aschenverstreuung beinhaltet sie die Entsorgung der Urne. Folgende Gebühren sind hierfür z. Zt. fällig:

Reihengrab (Sarg) 603,00 €
Wahlgrab (Sarg) 647,00 €
Tiefenbestattung 780,00 €
Urnenbestattung 206,00 €
Kinderbestattung 566,00 €
Aschenstreufeld 85,00 €

Bei Beisetzungen an Samstagen wird zur Grabanfertigungsgebühr ein Zuschlag von 50% berechnet.

Aufbahrungshalle

Auf jedem kommunalen Friedhof im Stadtgebiet steht Ihnen eine Aufbahrungshalle zur Begleitung der Trauerfeier zur Verfügung. Die Nutzung der Aufbahrungshalle ist keine Pflicht. Hierfür wird eine Gebühr i.H.v. 200,00 € je Nutzung erhoben.

Leichenhalle

Zur Kühlung der Leichen steht in der Schützengasse in Linnich eine Leichenhalle zur Verfügung. Weiter stehen im Objekt ein Verabschiedungs- sowie ein Hygieneraum zur Verfügung. Jeder Bestatter ist zur Nutzung der Einrichtung berechtigt.
Die Gebühren für die Unterbringung eines Verstorbenen in einer der Kühlzellen bis zu 3 Tagen betragen 250,00 €. Für jeden weiteren angebrochenen Nutzungstag wird eine Gebühr i.H.v. 75,00 € erhoben.
Die Nutzung des Hygieneraumes, sowie des Verabschiedungsraumes wird mit jeweils 200,00 € abgerechnet.
Aufbewahrungshalle Linnich

Grabarten

Wahlgrab
• eine oder mehrere Stellen (max. 5)
• Gebühr: 1.725,00 € je Stelle
• Verlängerung möglich
• maximale Belegung: 1 Sarg und 1 Urne je Stelle
• Grundmaße: 2,5 m tief, 1 m breit je weitere Stelle + 1,3 m
• max. Höhe Grabmal: 1,5 m (incl. Einfassung)
• Tiefengrab möglich
o Gebühr je Stelle: 2.585,00 € (gesamt)
o zusätzlicher zweiter Sarg auf tiefe Stelle
o oberflächlich gleiche Maße


Urnendoppelwahlgrab
• Gebühr: 1.725,00 €
• Verlängerung möglich
• maximale Belegung: 2 Urnen
• Grundmaße: 1 m breit und 1 m tief
• max. Höhe Grabmal: 0,7 m (incl. Einfassung)


Reihengrab (für Särge)
• eine Stelle
• Gebühr: 520,00 €
• keine Verlängerung möglich
• maximale Belegung: 1 Sarg
• Grundmaße: 1,8 m tief und 0,8 m breit
• max. Höhe Grabmal: 1,1 m (incl. Einfassung)


Urnenreihengrab
• Gebühr: 430,00 €
• keine Verlängerung möglich
• max. Belegung: 1 Urne
• Grundmaße: 0,5 m tief und 0,5 m breit
• max. Höhe Grabmal: 0,5 m (incl. Einfassung)


Rasenreihengrab für Sarg oder Urne
• Gebühr Sarggräber: 1.550,00 €
• Gebühr Urnengräber: 1.100,00 €
• keine Verlängerung möglich
• max. Belegung: 1 Sarg oder 1 Urne
• Pflegefrei
• keine Bepflanzung oder Grabschmuck zulässig
• Anstelle des Grabmals eingelassene liegende Gedenktafel


Kindergräber
• Bereitstellungsgebühr: 290,00 €
• Grabanfertigungsgebühr: 566,00 €
• Keine Verlängerung möglich
• max. Belegung: 1 Kindersarg
• Grundmaße: 1,2 m tief und 0,6 m breit
• max. Höhe Grabmal: 0,7 m (incl. Einfassung)


anonyme Reihengräber
• Gebühr Sarggräber: 1.320,00 €
• Gebühr Urnen- oder Kindergräber: 920,00 €
• keine Verlängerung möglich
• max. Belegung: 1 Sarg, 1 Urne oder 1 Kindersarg
• nur auf den Friedhöfen Linnich und Floßdorf vorhanden
• Pflegefrei, optisch nicht vorhanden
• Keine Bepflanzung oder Grabschmuck zulässig


Aschestreufeld
• Bereitstellungsgebühr: 290,00 €
• Verstreuung der Asche ohne Urne auf Rasenfläche
• handschriftliche Erklärung des/ der Verstorbenen für Verstreuung notwendig
• Ausschließlich auf dem Linnicher Friedhof
• Pflegefrei, optisch kein Grab vorhanden
• keine Bepflanzung zulässig, Grabschmuck nur in dafür vorgesehenem Bereich zulässig


Lage der Friedhöfe

Boslar: Verlängerung der Vikariestraße / Heideweg

Ederen: Ortsausgang Bahnstraße, Richtung Freialdenhoven (K12)

Floßdorf: Große Straße, siehe Beschilderung

Gereonsweiler: Verlängerung der Linderner Straße (K6) Richtung Lindern

Gevenich: Neue Straße

Glimbach: Verlängerung der Bergischen Straße

Hottorf: Heerbahn (L226)

Kofferen: Verlängerung der Dingbuchstraße (K18)

Körrenzig: Friedhofstraße

Linnich: Phlippenhöhe/ Rurdorfer Straße

Rurdorf: Prämienstraße oder Neue Kirchstraße

Tetz: Verlängerung der Lambertusstraße (hinter der Bahn)

Welz: Kreisstraße (K12)

 

Ansprechpartner:

Herr Fey
Tel. 02462 99 08 240
oder
Frau Derichs
Tel. 02462 99 08 212


Gerne stehen wir Ihnen auch für persönliche Beratungen zur Verfügung!

Rufen Sie uns an
oder besuchen Sie uns während unserer Öffnungszeiten.
 

Flyer

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos