Abfallentsorgung

Altkleider

Für Altkleider stehen an den meisten Altglassammelcontainerplätzen auch spezielle Container. Bitte beachten Sie auch die gewerblichen Sammlungen.

Abfuhr

Alle Abfuhren beginnen um 6.00 Uhr morgens. Die Bereitstellung von Abfallbehältern, Abfallsäcken, Sperrgut, Grünschnitt und Papier soll am Abfuhrtag bis 6:00 Uhr, frühestens ab 18:00 Uhr des Vortages erfolgen. Bei Bauarbeiten in der Straße, bei allen Stichwegen, in denen die Fahrzeuge nicht wenden können, sowie bei Privatstraßen müssen die Behälter, Säcke oder Kartons an die nächste, gut befahrbare Straße gebracht werden. Falsch befüllte sowie überfüllte Behälter werden nicht entleert.

Altpapier

Die Stadt Linnich stellt allen Hauseigentümern eine Papiertonne zur Verfügung. Diese kann bei der RegioEntsorgung AöR Tel. 02403/55 50 666, bestellt werden.

 

Altpapier, insbesondere Zeitungen, Zeitschriften, Kartons, Bücher, Schreib- und Druckpapiere sowie Verpackungspapier, kann wahlweise in Altpapierbehältern (120 l, 240 l oder 1,1 m³), in Kartons oder gebündelt zur Abholung an den entsprechenden Terminen bereitgestellt werden. Die Sammlung in Linnich und Rurdorf erfolgt 4-wöchentlich durch die RegioEntsorgung AöR. In den übrigen Ortsteilen erfolgt die Sammlung monatlich oder zweimonatlich durch ortsansässige Vereine.

Bioabfall

Kompostierbare Abfälle aus Küche und Garten sind getrennt vom Restabfall zu halten und müssen über den Bioabfallbehälter entsorgt oder mittels Eigenkompostierung verwertet werden. Die Abfuhr des Bioabfallbehälters (120 l, 240 l) erfolgt im 14-täglichen Rhythmus. Bestellungen und Änderungen von Bioabfallbehältern nimmt die RegioEntsorgung AöR nur vom Grundstücks- oder Wohnungseigentümer entgegen.

 

Elektrogeräte

Elektrogeräte dürfen nicht über den Restabfallbehälter entsorgt werden. Elektrokleingeräte bis max. 30 cm Kantenlänge (keine Bildschirmgeräte) werden kostenlos bei der mobilen Schadstoffsammlung angenommen. Haushaltsübliche Elektrogeräte ab 30 cm Kantenlänge, Bildschirmgeräte und Elektrogroßgeräte können entweder telefonisch, über das Internet per Online-Formular oder mit der abtrennbaren Anmeldekarte für ausgediente Elektrogeräte zur kostenlosen Abholung angemeldet werden. Alle ausgedienten Elektro- und Elektronikgeräte können zudem kostenlos am ELC Warden und am ELC Horm abgegeben werden.

Elektrokleingeräte bis max. 30 cm Kantenlänge können ebenfalls im Rathaus (während der Öffnungszeiten)  am Bauhof der Stadt Linnich (di. und do. 13:00 bis 15.30 Uhr) sowie bei den Ortspflegern bzw. der Feuerwehr samstags von 10.00-12.00 Uhr an den nachfolgend aufgelisteten Sammelstellen abgegeben werden:

NEU: Boslar, Weinbergstr. 44

Ederen zur Zeit keine Sammelstelle

Floßdorf, Im Vogelsang 14

Fuchsgracht 28
Gevenich, Hochstr. 12

Glimbach, Lange Str. 9

Hottorf, Georgstr. 17

Körrenzig, Bahnhofstr. 32.

Kofferen, Am Schroof, Feuerwehrhaus

Rurdorf, Alte Kirchstr. 25

Tetz, Büllerweg, Feuerwehrhaus

Welz, Döppchesstr. 33

 

Glascontainer-Standorte

Ortsteil Standort
Boslar Gereonstr. / Herrenstr. / Parkplatz Schützenplatz
Ederen Bahnstr. / am Friedhof
Floßdorf Mühlengracht
Gereonsweiler Fuchstracht / Landstr. und Töpferstr. / Kölnstr. Parkplatz Bürgerhalle
Gevenich Herrstr. / Kreuzstr. (Kirmesplatz)
Glimbach Lange Str. / Waldstr.
Hottorf An der Maar / Georgstr. / Kirmesplatz
Kofferen Neusser Str. / Grüner Weg / Am Schroof
Körrenzig Pfarrweg (neben Alte Kirche)
Linnich

Am Merzbach / Mahrstr.

Bendenweg / Hallenbad / Place de Lesquin

Jülicher Str. (gegenüber KiK)

Hubertusstr. (ehem. Plus) / Ecke Pallandstr.

Römerstr. 12

Rurdorf Prämienstr. (Parkplatz Schützenhaus)
Tetz

Am Vogeldriesch (gegenüber Rurauenhalle)

Mühlenfalder

Weberstr. / Alte Burgstr. (neben Pumpwerk)

Welz

Pfarrer-Reif-Str. (altes Feuerwehrgerätehaus)

Energiesparlampen nutzen und umweltgerecht entsorgen

Der Ausstiegsplan der Europäischen Union für die energiehungrigen Glühlampen schreitet voran - bis Ende 2012 sollen alle herkömmlichen Glühbirnen vom Markt genommen und durch energieeffiziente Modelle ersetzt werden. Diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, den Energieverbrauch und den CO2  - Ausstoß zu senken und damit das Klima nachhaltig zu entlasten.

Die als Alternative angebotenen Kompaktleuchtstofflampen haben gegenüber den altgedienten Glühlampen deutliche Vorteile für Klima und Geldbeutel.

Zum einen erzeugen die als „Energiesparlampen“ bekannten Leuchtmittel die gleiche Helligkeit mit nur rund einem Fünftel der elektrischen Energie. Zum anderen sind Energiesparlampen zwar in der Anschaffung teurer, auf lange Sicht aber deutlich kostengünstiger. Denn während herkömmliche Glühlampen nur rund 1.000 Stunden leuchten, haben Energiesparlampen eine durchschnittliche Lebensdauer von bis zu 10.000 Betriebsstunden.

Der Nachteil zeigt sich erst am Lebensende: Ausgediente Energiesparlampen sowie gängige Leuchtstoff- (oder „Neon“-) Röhren dürfen auf keinen Fall im Hausmüll landen, denn je nach Modell enthalten sie von 2 bis zu 5 mg Quecksilber! Um zu verhindern, dass dieser Schadstoff in die Umwelt gelangt, müssen Energiesparlampen getrennt gesammelt und gesondert entsorgt werden.  

 

Die AWA Entsorgung GmbH bietet folgende kostenlose Abgabe–Möglichkeiten für ausgediente Energiespar- und Gasentladungslampen:

Auf kurzem Wegestehen die Schadstoffmobile der AWA Entsorgung GmbH* zur Verfügung, die in allen Städten und Gemeinden des Zweckverbandes Entsorgungsregion West mehrfach im Jahr Halt machen. Die Standzeiten und Standorte sind in den lokalen Abfallkalendern und im Internet unter www.awa-gmbh.de veröffentlicht und können auch bei der Abfallberatung der AWA GmbH nachgefragt werden.

 

Auch an folgenden Sammelstellen werden Kompaktleuchtstofflampen und Leuchtstoffröhren angenommen:

Schadstoffannahmestelle Lilienthalstraße, Aachen, Stadtteil Rothe Erde, Öffnungszeiten: Mo.- Di.: 8:00 – 16:00 Uhr, Mit.: 8:00 – 18:00 Uhr,

Do. – Frei.: 8:00 - 16:00 Uhr

sowie die Entsorgungs- und Logistikcenter

ELC Warden, Mariadorfer Str. 2, 52249 Eschweiler,

Öffnungszeiten Mo.- Frei: 8:00 – 17:00 Uhr, Sa.: 8:00 – 16:00 Uhr

und

ELC Horm, Pfarrer-Pleus-Str.46, 52379 Hürtgenwald.,

Öffnungszeiten Mo.- Frei.: 9:30 – 16:00 Uhr, Sa.: 8:00 - 13:00 Uhr

Von den genannten Sammelstellen werden die erfassten Energiesparlampen im Auftrag von Lightcycle GmbH abgeholt, zu den entsprechenden Verwertungsanlagen gebracht und umweltgerecht recycelt.

 

Für weitere Informationen und allen Fragen rund um den Abfall steht die Abfallberatung der AWA Entsorgung GmbH gerne zur Verfügung: 0180 2 / 60 70 70 (6 Cent pro Anruf aus deutschen Festnetz und max. 42 Cent/min. Mobilfunk) oder unter 02403 / 8766 – 353.

Gelber Sack / Gelbe Tonne

Das Einsammeln und Befördern von Verkaufsverpackungen, die nicht aus Papier oder Glas sind, erfolgt privatwirtschaftlich im Auftrag der Dualen Systeme. Die Abfuhr der Gelben Säcke bzw. Gelben Tonnen erfolgt 14-täglich. Die Gelben Säcke sollen ausschließlich den Haushalten dienen, die keine Gelbe Tonne verwenden. Die Gelben Säcke erhalten Sie bei der Firma Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG. Das Schönmackers Servicetelefon erreichen Sie Mo. - Fr. von 8.00 - 18.00 Uhr:

- Regionales Servicetelefon 0800 8 884373 (Gebührenfrei aus dem deutschen Festnetz)

 

Bestellungen und Änderungen von Gelben Tonnen nimmt die Firma Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG nur vom Grundstücks- oder Wohnungseigentümer entgegen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an das Servicetelefon des beauftragten Unternehmens Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG.

 

Ausgabestellen der Gelben Säcke in Linnich

Linnich Rathaus, Rurdorfer Str. 64, Tel. 02462-9908 0

Bürgerbüro, Altermarkt 5, Tel. 02462-9908 0

 

Öffnungszeiten der ELC‘s

ELC Warden

Entsorgungs- und Logistikcenter Warden

Mariadorfer Straße 2

52249 Eschweiler

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08.00 - 17.00 Uhr

Sa. 08.00 - 16.00 Uhr

Bitte beachten Sie: Letzte Verwiegung

jeweils 15 Minuten vor Schließung!

ELC Horm

Entsorgungs- und Logistikcenter Horm

Pfarrer-Pleus-Straße 46

52393 Hürtgenwald-Horm

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 08.00 – 16.00 Uhr

Sa. 08.00 – 13.00 Uhr

 

Grünabfall

Grünabfall, soweit er nicht zerkleinert in dem Bioabfallbehälter Platz findet oder durch Eigenkompostierung verwertet werden kann, ist mit Naturkordel zu bündeln und an den von der RegioEntsorgung AöR festgesetzten Abfuhrtagen bereitzustellen. An diesen Tagen kann Grünabfall auch in Kartons, in offenen Wannen oder sonstigen offenen Behältnissen zur Abholung bereitgestellt werden. In Plastiksäcke eingefüllte Grünabfälle werden nicht abgefahren. Grünabfälle sollten auf 1 m Länge begrenzt werden und einen Astdurchmesser von 10 cm nicht überschreiten. Je Abfuhr können bis zu 1,5 m³ entsorgt werden. Die Bündel oder Behältnisse dürfen nicht schwerer als 25 kg sein und müssen von einer Person tragbar sein. Die Grünschnittbündelsammlung findet an separaten, von der RegioEntsorgung AöR festgesetzten Abfuhrtagen statt.

Zusätzliche kostenpflichtige Grünschnittabgabe am Bauhof der Stadt Linnich, Im Gansbruch. Die Abgabezeiten sind von März bis Dezember an jedem 1. und 3. Samstag im Monat von 10.00- 12.00 Uhr.

 

Weihnachtsbaumsammlung

Die Abfuhr der Weihnachtsbäume erfolgt mit einer separaten Sammlung (siehe Müllkalender). Es werden nur Weihnachtsbäume ohne Schmuck und Lametta (oder ohne andere, nicht-organische Stoffe) mitgenommen. Große Weihnachtsbäume sind auf max. 2 m zu kürzen.

Restabfall

Abfälle, die nicht wiederverwertet werden können (z.B. Kehricht, Staubsaugerbeutel, Hygieneartikel usw.) werden über den Restabfallbehälter entsorgt. Die Abfuhr des Restabfallbehälters (80 l, 120 l, 240 l, 1,1 m³) erfolgt im 14-täglichen Rhythmus. Restabfallcontainer (1,1 m³) werden bei Bedarf wöchentlich abgefahren. Bestellungen und Änderungen von Restabfallbehältern nimmt die RegioEntsorgung AöR nur vom Grundstücks- oder Wohnungseigentümer entgegen. Die Restabfallsäcke sind gebührenpflichtig und können zusätzlich zum Restabfallbehälter zur Abholung bereitgestellt werden. Die Restabfallsäcke sind im Bürgerbüro des Rathauses der Gemeinde Linnich erhältlich, Altermarkt 5.

Schadstoffsammlung

Die mobile Schadstoffsammlung erfolgt monatlich an den in der Tabelle aufgeführten Terminen. Es werden haushaltsübliche Chemikalien, z.B. Farben, Lacke, Altmedikamente, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und Pflanzenschutzmittel sowie kleine Elektrogeräte (keine Bildschirmgeräte) bis 30 cm Kantenlänge und CDs/DVDs entgegengenommen. Schadstoffe können in haushaltsüblichen Mengen bis 15 kg pro Anlieferung abgegeben werden. Batterien und Altöl nimmt auch der Handel kostenlos zurück. Schadstoffe können zudem kostenlos am Entsorgungs- und Logistikcenter Warden und am Entsorgungs- und Logistikcenter Horm abgegeben werden.

 

Sperrgut

Die Sperrgutabfuhr erfolgt 4 Mal gebührenfrei nach vorheriger Anmeldung bei der RegioEntsorgung AöR, aber der 5. Sperrgutanmeldung fallen Kosten an. Die Anmeldung kann per Sperrgutkarte, telefonisch oder per Online-Formular erfolgen. Es kann aufgrund der gesamten logistischen Planung und Abwicklung zu einem Vorlauf (das heißt die Zeitspanne von der Anmeldung bis zur Abholung) von ca. vier Wochen kommen. Abgeholt werden sperrige Abfälle aus Wohnungseinrichtungen, die wegen ihres Umfangs oder ihres Gewichtes nicht in den Restabfallbehälter passen. Das Gewicht eines Gegenstandes darf 75 kg nicht überschreiten. Die Menge pro Abfuhr ist auf ein Volumen von 3 m³ beschränkt. Ausgeschlossen sind kleinteilige Abfälle, Abbruchgegenstände, Glas und Spiegel, Bauschutt sowie sperrige Gegenstände, die keine Haushaltsgegenstände sind. Ebenfalls nicht mitgenommen werden mit Abfall gefüllte Säcke oder Kartons.

 

 

Anmeldung

Logo Regioentsorgung
Sperrgutabfuhr, Abholung
von elektrischen Großgeräten und Mülltonnenänderung unter
Tel.: 02403-5550666
 
 
Logo Regioentsorgung
Sperrgut-Anmeldung
 
 
Elektrogeräte-Anmeldung
 

Abfallberatung

02403/8766-353
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos