Mitteilungen

Nachrichtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen der Stadtverwaltung

Straßensperrungen im Rahmen des IHK

Sperrung der Ortsdurchfahrt Linnich

Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes zur Erneuerung der Innenstadt der Stadt Linnich wird am 28. August 2017 mit den Baumaßnahmen zur Umgestaltung der Rurstraße begonnen.

Dies ist die erste große Maßnahme des mit Bundes- und Landesmitteln geförderten Stadtentwicklungskonzeptes, dessen Umsetzung mit einem Kostenvolumen von rd. 16 Mio € bis zum Jahr 2023 vorgesehen ist.

Die Arbeiten in der Rurstraße werden in verschiedenen Bauabschnitten durchgeführt und kommen frühestens Ende 2018 zum Abschluss.

Die einzelnen Abschnitte müssen in dieser Zeit für den gesamten Verkehr gesperrt bleiben.

Der erste Bauabschnitt beginnt in Höhe Altwyk / Löffelstraße und endet am Glasmalereimuseum. Die Brücke über den Mühlenteich wird hierbei nur noch fußläufig passiert werden können.

In Abstimmung mit dem Straßenverkehrsamt des Kreises Düren sind weiträumige Umleitungen ausgeschildert. Insbesondere der Schwerlastverkehr sollte der Ausschilderung folgen, da der Verkehr in der Innenstadt durch Ampelanlagen geregelt wird und Behinderungen wegen des Ausbauumfangs unvermeidlich sein werden.

Geänderte Öffnungzeiten der Nebenstelle Altermarkt 5 ab dem 01. April 2017

Wir verbessern unseren Service für Sie und ändern die Öffnungszeiten unserer Nebenstelle Altermarkt 5, Bürgerservice, Standes-, Renten- und Einwohnermeldeamt ab dem 01.04.2017. Diese ist dann zu folgenden Zeiten erreichbar: mo - fr 8 - 12 Uhr mo - mi 14 - 16.30 Uhr do 14 - 18 Uhr 1., 3., und ggfls. 5. Samstag im Monat von 9.30 - 11.30 Uhr (nur Einwohnermeldewesen)

Grünrückschnitte im Stadtgebiet

Immer wieder muss der städtische Außendienst feststellen, dass ab dem 01.10. eines Jahres nicht nur die städtischen Mitarbeiter in der Hochsaison des Grünrückschnittes sind, sondern auch viele Bürger fleißig mit anpacken.

Wir freuen uns, dass es Bürger gibt, die maßgeblich mit daran beteiligt sind, dass unsere Stadt noch schöner wird und vor allem schön bleibt.

Leider muss der Außendienst auch öfter feststellen, dass gut gemeint nicht immer gut gemacht ist. Wie bei einem aktuellen Beispiel im Ortsteil Gereonsweiler wurden städtische Bäume, die bereits durch den Bauhof einem Pflegeschnitt unterzogen wurden, von Unbekannten weiter zurückgeschnitten.

Wenn Pflegeschnitte durch den städtischen Bauhof durchgeführt werden, werden Rückschnitte grundsätzlich bis zum äußeren Maximum der Zumutbarkeit getätigt. Heißt: Die Mitarbeiter schneiden so viel vom Baum zurück wie es geht.

Wir alle sind daran interessiert, dass unsere Stadt ab dem Frühling wieder grünt. Durch unsachgemäße Rückschnitte kann jedoch das Gegenteil erreicht werden, der betroffene Baum wird unwiderruflich geschädigt und muss komplett entfernt werden. Dies ist nicht nur äußerst teuer und ärgerlich für das Stadtbild, sondern rein rechtlich gesehen eine Sachbeschädigung.

Daher unsere Bitte: Wir freuen uns, wenn Sie uns in unserem Tun unterstützen möchten, bitten jedoch darum, dies kurz mit dem Bauhofleiter Herrn Paffrath (Telefonnummer 02462/5118) oder der Verwaltung abzustimmen.

Gerne können Sie für bestimmte Bäume oder Beete auch eine Pflegepatenschaft übernehmen. Nähere Infos hierzu erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Linnich, Frau Kremer, Telefonnummer 02462/9908-216. Bitte haben Sie jedoch auch Verständnis dafür, dass die Stadtverwaltung zukünftig bei fehlender Absprache konsequent gegen Beschädigungen am städtischen Eigentum vorgehen wird, um Schaden von allen Bürgerinnen und Bürgern abzuhalten.

Bürgersprechstunden der Stadtratsfraktionen

CDU-Fraktion

Vereinbaren Sie jederzeit individuell einen Gesprächstermin mit Ratsvertretern der CDU-Fraktion, indem Sie unter der Telefonnummer 0151-11780136 oder per Email an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik Kontakt aufnehmen.

 

SPD- Fraktion
Die Sprechstunde der SPD- Fraktion findet nach telefonischer Vereinbarung unter 02462-1455 statt.


PKL- Fraktion
Die UWG-PKL ist 24 Stunden für die Bürger da

Im Rahmen ständiger Erreichbarkeit ist die UWG-PKL in Linnich unter
der Tel.-Nr. 0170/4819780 rund um die Uhr für die Linnicher Bevölkerung
erreichbar.
Unter genannter Tel.-Nr. können dann dringende Fragen sofort beantwortet werden oder es wird ein persönlicher Termin vereinbart werden, der selbstverständlich auch Vorort
wahrgenommen werden kann. Deshalb speichern Sie gleich unter Ihren Kontakten:   PKL = 0170/4819780

 

Ratsfraktion der Grünen
Die Ratsfraktion der Grünen lädt ein zur Bürgersprechstunde an den Montagen in den geraden Kalenderwochen um 18.30 Uhr.

 

FDP/PIRATEN-Fraktion
Die Linnicher Liberalen und Piraten laden zu Bürgersprechstunden an jedem Mittwoch in geraden Kalenderwochen jeweils ab 18.30 Uhr ein.
Sie erreichen uns im Fraktionszimmer Nr. 010 im Rathaus.

 


Alters- und Ehejubiläen

Information zur Veröffentlichung und Weitergabe der Daten an Dritte

 

Ab der Vollendung des 80. Lebensjahres werden Einwohnern Glückwünsche über das Mitteilungsblatt und der Presse sowie im Internet ausgesprochen. Bei der Vollendung des 80., 85., 90. und jedes weiteren Lebensjahres erfolgt eine Gratulation durch den Ortsvorsteher, soweit dies gewünscht wird.

Entsprechendes gilt für 50-jährige, 60-jährige, 70-jährige und 75-jährige Ehejubiläen.

 

 


Entsprechend den Regelungen des § 22 Melderechtsrahmengesetzes (MRRG) und § 35 des Meldegesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (MG NRW) dürfen Daten zu Altersjubiläen veröffentlicht werden, wenn die betroffenen Personen ihre Einwilligung hierzu erteilt haben.

 

 

 

Nach § 35 Abs. 3 MG NRW darf die Meldebehörde  nur Mitgliedern parlamentarischer und kommunaler Vertretungskörperschaften sowie Presse und Rundfunk eine Melderegisterauskunft über Alters- und Ehejubiläen von Einwohnern erteilen. Die Erteilung der Auskunft steht unter dem Vorbehalt der Einwilligung der betroffenen Personen.

 

 

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an örtliche Vereine ist nach § 35 Abs. 3 MG NRW nicht zugelassen. Diese sind, soweit die Betroffenen die Einwilligung zur Veröffentlichung ihrer Daten in der Presse erteilt haben, auf diese Informationsquellen angewiesen.

 

 

Soweit örtliche Vereine nicht nur durch Presseinformation über diese Daten verfügen möchten ist es ihnen unbenommen, die Einwohner durch entsprechende Hinweise (z.B. über das Mitteilungsblatt) um die Bekanntgabe der Daten zu erreichen.

 

 


Sofern Einwohner zum Kreis der Altersjubilare zählen – aktuell des Jahrgangs 1931 – wird Ihnen seitens der Verwaltung in Kürze ein entsprechendes Schreiben zugesandt. Das Schreiben ist mit dem Vordruck einer Einwilligungserklärung versehen. Soweit eine Veröffentlichung im Mitteilungsblatt, Presse und der damit verbundene Gratulation durch den Ortsvorsteher gewünscht wird, ist die Einverständniserklärung an die Verwaltung zurückzusenden.

 

 

 

Einwohner, die im nächsten Jahr eines der oben genannten Ehejubiläen begehen und an einer Veröffentlichung im Mitteilungsblatt interessiert sind, werden gebeten, die Verwaltung hierüber gesondert zu unterrichten.

 

 


Ansprechpartnerin bei Altersjubiläen ist Frau Hochstein, die Sie bei der Stadtverwaltung – Nebenstelle Altermarkt – oder aber telefonisch unter der Rufnummer 0 24 62/ 99 08 325 erreichen können.

 

 

 

Ansprechpartnerin für Ehejubiläen ist Frau Eschweiler, die Sie bei der Stadtverwaltung – Rurdorfer Straße – unter der Rufnummer 0 24 62/ 99 08 101 erreichen können.    

 

Mitteilungsblatt der Stadt Linnich

Logo des Super Sonntag Verlages
Super Sonntag Verlag
Dresdner Straße 3
52068 Aachen
Tel. 0241/5101-0
Fax. 0241/5101-550


Beiträge
Beiträge für das LINFO
sollten in digitaler Form
eingereicht werden.

Richten Sie Ihre Beiträge bitte an
Stadtverwaltung Linnich
Mitteilungsblatt "Linfo"
E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
Telefon : 0 24 62/99 08-114
Telefax : 0 24 62/99 08 - 910